Entwicklung

1995

Reto Loeliger, Gründer Sepak Takraw Club Schweiz

Auf einer Thailand Reise, kam ich zum ersten mal in Kontakt mit einer faszinierenden, mir bis dahin gänzlich unbekannten Sportart, Sepak Takraw, kurz Takraw genannt.

Als ehemaliger Hacky Sack Spieler war ich sofort begeistert von der neuartigen Art des Balles, welcher aus Rattan geflochten wird. Natürlich haben wir uns einen solchen Ball gekauft und spielten damit am Strand. Bald bemerken wir, dass wir jedesmal grosse Aufmerksamkeit bei den Einheimischen erregten, sie hatten grosse Freude daran, dass Ausländer „Ihr“ Spiel spielten. Wir erfuhren von der grossen Bedeutung dieser Sportart in Thailand und dem Rest von Asien.

Wir waren begeistert von der Art Spiels, da entstand die Idee diese Sportart auch in der Schweiz zu betreiben. Mit mehreren Bällen im Gepäck kehrten wir in die Schweiz zurück. Seit diesem Zeitpunkt spielten wir unregelmässig in der Freizeit und immer wieder gab es erstaunte Blicke von Zuschauern – irgendwie hat dieser Ball eine eigene Faszination.
1998

Auf einer erneuten Thailand Reise hatte ich dann die Gelegenheit mit Thailändern zu spielen. Erstaunt darüber, dass unser sporadisches Training anscheinend gefruchtet hatte, entstand die Idee Takraw regelmässig zu betreiben mit dem Ziel, mal mit einer Schweizer Mannschaft an einem Turnier teilzunehmen.

1999

trat ich in Kontakt mit dem Weltverband (ISTAF) und erläuterte mein Interesse diese Sportart in der Schweiz bekannt zu machen. Dabei half , dass ein Mitglied des Verbandes, der Präsident der USA Takraw Federation, ursprünglich aus der Schweiz kommt.

Im Sommer’99 wurde im Trendsport Park auf der Kunst-
eisbahn Margarethen in Basel ein regelmässiges Training
mit bis zu 10 Teilnehmer durchgeführt.

Im Dezember’99 hatte ich dann die Gelegenheit, als Zuschauer an den Kings Cup nach Bangkok zu reisen. Der Kings Cup ist die offizielle Takraw Weltmeisterschaft. Dort kam ich Kontakt mit Mannschaften aus vielen Ländern und alle fanden die Idee einer Schweizer Mannschaft gut.

2000

Anfang 2000 wurde deshalb der Sepak Takraw Club Schweiz gegründet. Bereits sind wir provisorisch vom internationalen Verband anerkannt. Diesen Sommer wurde wieder ein regelmässiges Training im Trendsport Park durchgeführt.

Das Ziel an der WM teilzunehmen könnte in diesem November Realität werden. Eine „würdige“ Mannschaft besteht und willkommen wären wir auch. Geplant ist auch ein einwöchiges Trainingscamp mit der thailändischen Mannschaft vor der WM.

Erste Teilnahme am Kings Cup, World Championship in Bangkok, Thailand. Als erstes und einziges europäisches Team, der Mannschaft war jedoch wenig Erfolg beschieden: Sie wurde Letzte.

Mit denn Spielern; Steven Wisard, Ben… und Reto Loeliger

Ziel ist des weiteren ein regelmässiges Training auch im Winter anzubieten und anderen zukünftigen Clubs mit Know How und Kontakten zu unterstützen.

2001

Zu diesem Zeitpunkt hat der Sepak Takraw Club Schweiz ca. 20 Mitglieder, darunter ca. 10 regelmässige Spieler Tendenz steigend.

2002

Zweite Teilnahme am Kings Cup, World Championship in

Sepaktakraw Demonstration an der Expo. Die Expo.02 war die 6. Schweizer Landesausstellung und fand vom 15. Mai bis zum 20. Oktober 2002 im Drei-Seen-Land statt.

2003

Das erste Sepaktakraw Swiss Open in der Bäumlihof-Turnhalle,Basel

Dritte Teilnahme am Kings Cup, World Championship in Patthalung, Thailand. Wir wurden Zweitletzter.

Mit denn Spielern; Ray Knecht, Werner Rieflin und Reto Loeliger

Besonders beeindruckend war unsere Fangemeinschaft, 80 Schülerinnen mit Schweizer Fähnchen die im gut besetzten Stadion für Stimmung sorgten.

Nach dieser Teilnahme ist Werner Rieflin umsomehr motiviert und bietet sich als Coach an.

2004

Vierte Teilnahme am Kings Cup, World Championship in Bangkok, Thailand.

Mit denn Spieler; Ray Knecht, Benjamim ….., Werner Rieflin und Reto Loeliger.

Im Vorfeld der Weltmeisterschaft reisten wir mit der deutschen Mannschaft in den Norden Thailands, um in Chiang Mai an einem Trainingslager teilzunehmen, Organisiert und Übersetzt von Werner Rieflin. Spieler und Trainer der stadtbekannten Erstliga-Mannschaft Chiang Mai Elephants  – darunter auch ehemalige Nationalspieler – brachten den Europäern eine Woche lang Grundlagen und Feinheiten näher. Für die europäischen Spieler war dies ein wichtiger Schritt, schließlich konnte man fortan auf ein viel größeres Repertoire an Trainingsinhalten zurückgreifen und sich sehr viel professioneller auf kommende Turniere vorbereiten.

 

Der erste Turniersieg, das von der Schweizer Equipe aus Basel (Werner Rieflin, Reto Loeliger, Ray Knecht) gewonnen wurde. Im Rahmen der „Jeux Sportives“ wurde ein außerordentliches Turnier in Rouen/Frankreich ausgetragen.  Vier Jahre vor den ersten Asian Beach Games in Bali/Indonesien fand das Finale zur Überraschung aller Beteiligten auf einem Sandplatz statt.

 

Der europäische Dachverband wird inoffiziell gegründet, Reto Loeliger als President – die Federation of European Sepak Takraw Associations (FESTA)

 

2005

Workshop für Unisport Special in Bern.

FESTA Euros-Series starten, eine Serie von Turnieren in ganz Europa (Schweiz, Italien, Deutschland und Frankreich).

 

2006

Stand an den Sportdays während der Basler Mustermesse, mit einem offiziellen Takraw-Feld. Erster Kontakt mit Porndai Dill einem 17 Jährigen Thai der als 4 jähriger nach Basel kommt.

Wir reisen mit denn Deutschen Spieler nach Südamerika, Französisch Guyana. Um einige Demospiele zu zeigen um die Jugendlichen von der Korruption wegzubringen.

2007

2008

Fünfte Teilnahme am Kings Cup, World Championship in Bangkok, Thailand. Wir wurden 3 in der DIV 2

Mit denn Spielern; Tim …, Reto Loeliger

2009

Erste Teilnahme an der Sportnacht Basel, auf dem Marktplatz

 

Sechste Teilnahme am Kings Cup, World Championship in Bangkok, Thailand. Wir wurden 3 in der DIV 2

Spieler ……., Werner Rieflin und Reto Loeliger

 

Chickens Cup Cologne 3 Platz Double

Spieler Thomas Kaiser (D), Werner Rieflin

 

Thai Food Festival Bülach, Zürich. Stand, Demospiele mit Turnier

Facebook beitritt am 26 Aug. als Sepak Takraw Schweiz (Seite)

 

2010

Ostschweizer Sepaktakraw Verein wird gegründet, die Takraw Tigers. Von Andi Cozzio

zweite Teilnahme an der Sportnacht Basel, auf dem Marktplatz. Erster Kontakt mit Felix, Samuel und Benjamin Gerber, Maximilian Calabro, Micha Mohler, Joél Gass, (Scorpions Binnngen)

2011

Teilnahme am ersten istaf international World Championship in Kuala Lumpur, Malaysia. Platz 21 Worldranking

Spieler Andi Cozzio,Werner Rieflin und Reto Loeliger

 

2012

erster Turniersieg der Junioren, Strassbourg Div2

2013

Offizielles Frauentraining  Winter jeden Dienstag

Die Schweizer Junioren sind im Finale DIV2 in ..

Siebte Teilnahme am Kings Cup, World Championship in Udonthani, Thailand.

Spieler Em (Porndai) Dill, Werner Rieflin und Reto Loeliger

 

2014

Neue Webseite und neues Logo, gestaltet von Gabriel Salgado

Facebook Fanseite ( Sepaktakraw Switzerland )

Workshop Schule Roggwil, 21 Schüler , Leitung Werner Rieflin Unterstützung von Porndai Dill, und Tabea Hablützel

Trainingscamp Nationales Jugendsportzentrum Tenero,Tessin.

12-17 Juli 2014

 

Achte Teilnahme am Kings Cup, World Championship in Bangkok, Thailand.

Spieler Maximilian Calabro, Gabriel Salgado, Werner Rieflin und Reto Loeliger

Erstes Frauenteam dass an der Weltmeisterschaft teilnimmt

 

3. Platz, Cologne Chicken’s Cups der Junioren, mit Striker Samuel Gerber(17), Tekong Maxi Calabro(18), Feeder Micha Mohler (19) und mit Altmeister Sha Kadhir.

 

Workshop für Sportlehrer

Berufsschule Basel. Leitung Werner Rieflin Unterstützung von Porndai Dill, Tabea Hablützel, Maximilian Calabro und Gabriel Salgado

Workshop BFS,Basel. Leitung Werner Rieflin